IT-Vertragsrecht: Praxis-Lehrbuch von Thomas Hoeren

IT-Vertragsrecht Praxis-LehrbuchDas IT-Vertragsrecht ist kein einfaches Thema. Das fängt schon bei der Frage an, welcher Vertragstyp beim Erwerb einer Software zu tragen kommt. Handelt es sich um einen Kaufvertrag oder doch um einen Werkvertrag und wie sieht es bei der Miete aus? Elementare Fragen, schließlich richten sich danach beispielsweise die genauen Gewährleistungsregeln oder Fristen. Gerade solche Fragestellungen machen den Einstieg in dieses spezielle Rechtsgebiet sehr schwer. Leichter soll es mit dem Praxis-Lehrbuch „IT-Vertragsrecht“ von Prof. Dr. Thomas Hoeren gehen. Er selbst schreibt in dem Vorwort, dass das Werk einen ersten Grundriss zum IT-Vertragsrecht darstellen soll. „Im Kern stehen dabei die drei großen Vertragstypen der Softwareüberlassung, der Softwareerstellung und der Softwarepflege. Ausführungen hierzu werden ergänzt durch weitere Überlegungen zu Spezialvertragstypen des IT-Rechts, etwa Escrow oder Open Source.“

Inhalt

Das Buch untergliedert sich in neun Kapiteln. Im ersten Kapitel findet eine ausführliche Einführung statt. Im Mittelpunkt steht der Softwareschutz und insbesondere der urheberrechtliche Schutz. Das zweite Kapitel beinhaltet anschließend im wesentlichen die Einordnung der Vertragsarten in Standardsoftware, Individualsoftware und EVB-IT. Das dritte Kapitel widmet sich dann den Softwareüberlassungsverträgen. Von Hauptleistungspflichen und Nutzungsrechten über Gewährleistung und Haftung, bis hin zu AGB-Regelungen ist hier eigentlich alles dabei was man sich so wünscht. Ebenfalls so umfangreich ist das vierte Kapitel mit den Softwareerstellungsverträgen. Hier findet man Informationen zu den verschiedenen Hauptleistungs- und Nebenvertraglichen Pflichten, der Gewährleistung im Werkvertragsrecht oder auch zur Abnahme, Kündigung und Verjährung. Diese ersten vier Kapitel machen etwa die Hälfte des Buchs aus. Deutlich kürzer sind das fünfte Kapitel zur Softwarevermietung und das sechste Kapitel zum Softwareleasing. Das siebte Kapitel bietet dann noch einmal einigen Input zu Softwarewartungs- und Pflegeverträge. Im achten Kapitel findet man dann einige besondere Softwareverträge, darunter Hinterlegungsvereinbarungen, Schutzhüllenverträge aber auch Application Service Providing und Cloud Computing. Das neunte und letzte Kapitel beinhaltet dann einige Musterverträge zu denen in den vorherigen Kapitel besprochenen Vertragstypen.

Fazit

Für den Einstieg in das doch sehr verworrene Rechtsgebiet ist das „IT-Vertragsrecht: Praxis-Lehrbuch“ von Thomas Hoeren genau das richtige. Alle relevanten und wichtigen Themen werden zumindestens einmal angeschnitten, die Schwerpunkte liegen klar auf den „klassischen“ IT-Verträgen, was meiner Meinung nach für ein Praxis-Lehrbuch der richtige Ansatz ist. Die Musterverträge im letzten Kapitel runden die theoretische Komponente des Buchs wunderbar ab und bieten dem ein oder anderen Praktiker eine wertvolle Inspirationsquelle. Wie in der juristischen Literatur üblich bieten zahlreiche Fußnoten viel weiterführenden Lesestoff. Wer sich vor dem Kauf des Werkes sich einen ersten Eindruck machen möchte, der sollte einmal in das Skript „IT-Recht“ von Prof. Dr. Thomas Hoeren reinlesen. Dies ist nämlich die kostenlose Online-Ausgabe des Buchs IT-Vertragsrecht. Zu finden ist das Skript kostenlos unter: http://www.uni-muenster.de/Jura.itm/hoeren/itm/wp-content/uploads/Skriptum-IT-Vertragsrecht2.pdf

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.