TCP/IP Das Einsteigerseminar

TCP/IP Das Einsteigerseminar Buchkritik
Das die Protokolle TCP/IP die Grundlagen des Internet/Intranet sind, das erklärt schon das Buch auf der Rückseite. „Der erfahrene Autor“, wie es dort weiter heißt, möchte mit diesem „Einsteigerseminar“ die Grundlagen eines Netzwerkes in Kombination mit dem Wissen rund um die Protokolle TCP/IP vermitteln.
Darüberhinaus hat er sich auch der Fehlersuche und Behebung im Buch angenommen.


Einleitung:
Das Transmission Control Protocol und das Internet Protocol sind zwar nicht mehr die jüngsten, dennoch aktueller denn je. Die Erfolgsgeschichte des Internets hängt unweigerlich an den beiden Protokollen, meist mit TCP/IP abgekürzt, zusammen. So müssen auch heute noch alle Systemverantwortlichen sich mit TCP/IP auseinandersetzen. Was für Lehrlinge in der IT Branche Pflicht ist, kann aber auch für den Privatanwender ein interessantes und spannendes Thema sein.


Inhalt:
Schon im Vorwort gibt der Autor Dirk Larisch zu: „Ein neues Buch zu einem alten Thema“. Weiter steht dort geschrieben, dass das Buch ein Versuch ist, die „Materie des weltbekannten Protokolls in leicht verständlicher Form und vor allen Dingen an der Praxis orientiert zu übermitteln.“ Dabei richte sich das Buch an unbedarfte Anwender, sprich Einsteiger in die Thematik.

So beginnt das Buch inhaltlich auch erst einmal mit den Grundlagen des Netzwerks. Von der Entwicklung über die Definition und Festlegung bis hin zu dem OSI Schichtenmodell und den Netzwerkprotokollen wird hier alles angesprochen. Anschließend folgend die Kapitel über das eigentliche Thema: TCP/IP. Auch hier beginnt er erst wieder mit den Grundlagen, gefolgt vom Gesichtspunkt TCP/IP und das Internet bis hin zum Routing im TCP/IP Netzen und den Diensten und Verfahren. Auch schon angesprochen wird das Thema: IP Next Generation mit dem Problemen der Adressverknappung und der Lösung in IP Version 6.

Das Buch in der 2, überarbeiteten Auflage im Jahr 2004 erschienen, zeigt so, dass auch schon vor mehr als 5 Jahren IPv6 in den Startlöchern stand, sich bis heute aber nicht allzuviel getan hat.

Die letzten beiden Kapitel behandeln jeweils die beiden Themen: Betriebssysteme und TCP/IP sowie Test und Dienstprogrammen, zu den sich beispielsweise PING, netstat oder auch TELNET zählen.


Aufbau:
Der Aufbau ist recht systematisch. Dirk Larisch geht von den Grundlagen nach und nach tiefer in die Materie. Am Ende jedes Kapitels bietet er eine Zusammenfassung sowie Fragen und Übungen zu den davor besprochenen Inhalten. So soll sich das Erlernte leichter und länger im Kopf behalten lassen.


Fazit:

Da das Buch nun schon seit 2004 auf dem Markt ist, ist der Preis dafür natürlich sehr gefallen. Dadurch ergibt sich ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, da die Grundlagen vom Transmission Control Protocol und dem Internet Protocol nicht wirklich geändert haben. Lediglich beim Kapitel IP Next Generation muss man bedingt durch das Alter auf Aktualität verzichten. Bemängelt werden kann auch die Oberflächlichkeit, mit der der Autor einige Themen behandelt hat. Damit eignet sich das Buch vor allem für Interessierte, die es nicht ganz genau wissen möchten, sondern lediglich einen allgemeinen und etwas tieferen Einblick in die Materie TCP/IP erhalten wollen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.