PC Hardware Das Praxisbuch

PC Hardware Das PraxisbuchDas Buch „PC Hardware Das Praxisbuch“ ist schon ein dicker Brocken und beinhaltet Wissen aus den Themenbereichen CPUs, Chipsätze, Festplatten, Drucker, Hardware und Software Tuning, Netzwerkgrundlagen und noch vielem mehr. Gleich fünf Autoren listet das Buch selbst auf. Dazu zählen Liane M. Dubowy, Thorsten Eggeling, Michael Schmelzle, Jörg Thoma und David Wolski.

Werde mit diesem Buch zum Hardware-Profi!

Einleitung:
Wie die Autoren selber auf dem Rückumschlag schreiben, soll es drei Möglichkeiten für PC-Anwender geben, mit der technischen Entwicklung Schritt zu halten. Dazu zählen: einen neuen Komplett-PC zu kaufen, einen PC selbst zusammenzustellen oder vorhandene Hardware aufzurüsten. Für alle drei Fälle soll das Buch „PC Hardware“ eine Hilfestellung leisten können.


Inhalt:
Inhaltlich werden unzählige Themen im Buch angeschnitten. Das vermittelt auch unter anderem das zehnseitige Inhaltsverzeichnis. Schon die Kategorien zeigen das Themenspektrum auf:

  • Grundlagen
  • Komponenten des PCs
  • Peripheriegeräte
  • Betriebssysteme
  • Konfigurieren und Aufrüsten
  • Selbstbau eines PCs
  • Hardware-Tuning
  • Software-Tuning
  • Datenkommunikation
  • Netzwerkgrundlagen
  • Datensicherheit
  • Werkzeuge
  • Anhang

Viele dieser Themenbereiche könnten schon eigene Bücher füllen. Einige davon haben auch so gar nichts mit der Computer Hardware zu tun. Warum werden beispielsweise die Netzwerkgrundlagen mit den Topologien, Netzwerkprotokollen und sogar dem OSI-Modell erklärt? Auch die ausführlichen Informationen zu den Betriebssystemen haben mit der Hardware nicht viel zu tun und fallen eher unter die Rubrik Software, aber das ist ein Hardware-Buch!

Durch die enorme Themenvielfalt werden viele Themen leider nur sehr oberflächlich behandelt. Dies verwundert aber auch nicht, da das Buch schon so dick genug ist. Eine ausführliche Vorstellung aller Themen ist nicht möglich, da es den Umfang sprengen würde.

Das Problem an einem Buch über Hardware ist die schon von den Autoren angesprochene schnelle technische Entwicklung. Und das Buch „PC Hardware“ stammt mit seiner 6. überarbeiteten Auflage aus dem Jahr 2003. So werden heute aktuelle Themen wie Mehrkernprozessoren (Dualcore und Quadcore) oder das neue Betriebssystem Windows Vista, wenn überhaupt nur erwähnt. Zu Multiprocessing findet man beispielsweise nur einen kleinen Abschnitt.


Aufbau:
Zwar findet man viel, viel Text auf den einzelnen Seiten des Buchs, die Autoren haben sich aber bemüht, den Leser mit soviel Text nicht zu erschlagen. So findet man immer wieder kleiner schwarz-weiß Bilder, Auflistungen und Diagramme.

Dennoch wirkt der Aufbau des Buchs durch die vielen Themen teilweise überladen. Die vielen Sprünge der Themen und eine Vielzahl unerklärte Begriffe können verwirren.


Fazit:

Wenn man sich das Buch „PC Hardware – Das Praxisbuch“ kauft, muss man sich im Klaren sein, dass aktuelle Hardwarethemen wenn überhaupt nur kurz angesprochen werden. Für interessierte Computernutzer, die mehr über die Hardware erfahren möchten, eignet es sich aber dennoch zum Studium. So kann man sich darin auch über ältere Hardware informieren, die schon lange nicht mehr im Einsatz ist. Diese, meist sehr einfachen Modelle, veranschaulichen gut die Funktionsweisen der neuen Technologien.
Das Buch „PC Hardware“ bekommt man im übrigen schon für einen recht günstigen Preis, sodass es dann auch nicht schmerzt, wenn es sich herausstellt, dass man für sich doch einen Fehlgriff mit dem Buch geleistet hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.